Qualität verpflichtet – eine Initiative von Gartenbau.org
 

Außenbeleuchtung für Garten, Balkon und Hof

Wenn sich nachts die Dunkelheit auch über den Garten und die Terrasse legt, kann eine Außenbeleuchtung nicht nur eine schöne Deko sein, sondern auch die Nutzung dieser Flächen zu später Stunde überhaupt erst ermöglichen. Mehr zu der Produktvielfalt, zu Preisen und Gestaltungsmöglichkeiten, erfahren Sie auf Gartenbau.org!

Wie Sie den Außenbereich Ihres Gartens beleuchten, ist von Ihren individuellen Wünschen abhängig. © Adolf Riess / pixelio.de

Viele Gartenbesitzer schätzen in der warmen Jahreszeit besonders die lauen Sommerabende in ihrem eigenen Stück Grün. Doch auch, wenn die Sonne im Sommer wesentlich länger am Himmel bleibt, als im Winter – irgendwann geht sie unter. Damit der Gartenspaß damit nicht beendet sein muss, ist eine Außenbeleuchtung in jedem Garten und auf jedem Balkon Pflicht.

Die Produkte zur Außenbeleuchtung sind vielfältig

Es gibt viele unterschiedliche Möglichkeiten der Außenbeleuchtung. Sie kann mobil oder fest installiert sein. Sie kann elektronisch sein oder mit offenem Feuer funktionieren. Sie kann dekorativ oder rein funktional sein – von den Materialien, aus denen sie hergestellt sein kann ganz zu schweigen. Angesichts einer solchen Produktvielfalt ist jeder Hobbygärtner schnell von einer Entscheidung überfordert. Deshalb ist es vor dem Kauf der dekorativen Gartenlaterne hilfreich, sich als Allererstes bewusst zu machen, nach welchen Kriterien man sich entscheiden möchte. Für einige von Ihnen mag der Preis das Kriterium mit der höchsten Priorität sein. Wieder andere unter Ihnen stellen sicherlich den dekorativen Effekt und die Qualität vorn an. Und für einige wird sicher die Funktionalität des Produkts das wichtigste Kriterium sein.

Außenbeleuchtung für den Garten

Je nach Gartengestaltung bieten sich unterschiedliche Methoden der Außenbeleuchtung an. So eignen sich Außenleuchten aus Steinen, wie zum Beispiel die japanische Steinlaterne, für den asiatischen Garten, während Gartenfackeln eher in einen mediterranen Garten passen. Grundsätzlich kann gesagt werden, dass elektronische Gartenlampen im Schnitt teurer sind als jene, die mit Petroleum betrieben werden. Neben Beleuchtungsprodukten, die eher der Optik einer Lampe entsprechen, gibt es auch Außenleuchten in Fackeloptik, die elektronisch betrieben werden. Stark im Kommen ist auch die Solartechnik. Solarleuchten für den Garten werden auch für Privatleute immer erschwinglicher. Kleine Lampen sind bereits ab einem Preis von 20 Euro zu haben. Einige Exemplare verfügen sogar über einen Bewegungsmelder. Es gibt Leuchten, die direkt an der Hauswand angebracht werden können und solche, die frei im Garten aufgestellt werden können. Ihrem Geschmack und Ihrer Kreativität sind hier also keine Grenzen gesetzt!
Um einen kompletten Überblick über die Vielzahl der Produkte der Außenbeleuchtung zu erhalten, sollten Sie sich direkt mit einem Gartenbau-Experten in Verbindung setzen. Dieser kann Ihnen die Vor- und Nachteile elektronischer und Petroleum-betriebener Gartenleuchten genau erläutern und Ihnen außerdem hilfreiche Tipps dazu geben, wie Sie die Leuchte entsprechend in der Gartengestaltung integrieren. Nehmen Sie Kontakt zu einem Profi auf, der Sie nicht nur zu den Vor- und Nachteilen sowie Kosten und Preisen informiert, sondern Ihnen die Produkte auch preiswert und professionell über den Großhandel besorgt.

Fazit

Die Außenbeleuchtung für den Garten schafft eine heimelige Atmosphäre. Die einzelnen Modelle sind darüber hinaus in verschiedenen Varianten und Materialien erhältlich, sodass für jeden Geschmack das passende Produkt zu finden ist – der richtige Ansprechpartner bei der Wahl der Laterne oder Lampe ist der Gartenbauer, der Sie beraten und beim Einbau unterstützen kann.

Wenn sich nachts die Dunkelheit auch über den Garten und die Terrasse legt, kann eine Außenbeleuchtung nicht nur eine schöne Deko sein, sondern auch die Nutzung dieser Flächen zu später Stunde überhaupt erst ermöglichen. Mehr zu der Produktvielfalt, zu Preisen und Gestaltungsmöglichkeiten, erfahren Sie auf Gartenbau.org!

Wie Sie den Außenbereich Ihres Gartens beleuchten, ist von Ihren individuellen Wünschen abhängig. © Adolf Riess / pixelio.de

Viele Gartenbesitzer schätzen in der warmen Jahreszeit besonders die lauen Sommerabende in ihrem eigenen Stück Grün. Doch auch, wenn die Sonne im Sommer wesentlich länger am Himmel bleibt, als im Winter – irgendwann geht sie unter. Damit der Gartenspaß damit nicht beendet sein muss, ist eine Außenbeleuchtung in jedem Garten und auf jedem Balkon Pflicht.

Die Produkte zur Außenbeleuchtung sind vielfältig

Es gibt viele unterschiedliche Möglichkeiten der Außenbeleuchtung. Sie kann mobil oder fest installiert sein. Sie kann elektronisch sein oder mit offenem Feuer funktionieren. Sie kann dekorativ oder rein funktional sein – von den Materialien, aus denen sie hergestellt sein kann ganz zu schweigen. Angesichts einer solchen Produktvielfalt ist jeder Hobbygärtner schnell von einer Entscheidung überfordert. Deshalb ist es vor dem Kauf der dekorativen Gartenlaterne hilfreich, sich als Allererstes bewusst zu machen, nach welchen Kriterien man sich entscheiden möchte. Für einige von Ihnen mag der Preis das Kriterium mit der höchsten Priorität sein. Wieder andere unter Ihnen stellen sicherlich den dekorativen Effekt und die Qualität vorn an. Und für einige wird sicher die Funktionalität des Produkts das wichtigste Kriterium sein.

Außenbeleuchtung für den Garten

Je nach Gartengestaltung bieten sich unterschiedliche Methoden der Außenbeleuchtung an. So eignen sich Außenleuchten aus Steinen, wie zum Beispiel die japanische Steinlaterne, für den asiatischen Garten, während Gartenfackeln eher in einen mediterranen Garten passen. Grundsätzlich kann gesagt werden, dass elektronische Gartenlampen im Schnitt teurer sind als jene, die mit Petroleum betrieben werden. Neben Beleuchtungsprodukten, die eher der Optik einer Lampe entsprechen, gibt es auch Außenleuchten in Fackeloptik, die elektronisch betrieben werden. Stark im Kommen ist auch die Solartechnik. Solarleuchten für den Garten werden auch für Privatleute immer erschwinglicher. Kleine Lampen sind bereits ab einem Preis von 20 Euro zu haben. Einige Exemplare verfügen sogar über einen Bewegungsmelder. Es gibt Leuchten, die direkt an der Hauswand angebracht werden können und solche, die frei im Garten aufgestellt werden können. Ihrem Geschmack und Ihrer Kreativität sind hier also keine Grenzen gesetzt!
Um einen kompletten Überblick über die Vielzahl der Produkte der Außenbeleuchtung zu erhalten, sollten Sie sich direkt mit einem Gartenbau-Experten in Verbindung setzen. Dieser kann Ihnen die Vor- und Nachteile elektronischer und Petroleum-betriebener Gartenleuchten genau erläutern und Ihnen außerdem hilfreiche Tipps dazu geben, wie Sie die Leuchte entsprechend in der Gartengestaltung integrieren. Nehmen Sie Kontakt zu einem Profi auf, der Sie nicht nur zu den Vor- und Nachteilen sowie Kosten und Preisen informiert, sondern Ihnen die Produkte auch preiswert und professionell über den Großhandel besorgt.

Fazit

Die Außenbeleuchtung für den Garten schafft eine heimelige Atmosphäre. Die einzelnen Modelle sind darüber hinaus in verschiedenen Varianten und Materialien erhältlich, sodass für jeden Geschmack das passende Produkt zu finden ist – der richtige Ansprechpartner bei der Wahl der Laterne oder Lampe ist der Gartenbauer, der Sie beraten und beim Einbau unterstützen kann.
  • Contact GitHub API Training Shop Blog About © 2016 GitHub, Inc. Terms Privacy Security