Qualität verpflichtet – eine Initiative von Gartenbau.org
 

Terrasse & Co fit für den Sommer machen

Die Terrasse fit für den Sommer machen

Die Terrasse fit für den Sommer machen © Saramukitza / Pixabay.com

Eine Terrasse, die regelmäßig in Schuss gehalten wird und aufgrund dessen immer gepflegt aussieht, trägt nicht nur zur Wertsteigerung einer Immobilie bei. Gerade jetzt im Sommer ist sie eine Art Wohnzimmer unter freiem Himmel und lädt an lauen Sommerabenden zum gemütlichen Beisammensein ein. Damit Besitzer die kommenden warmen Stunden zum Verweilen auf der Terrasse nutzen können, gilt es diese spätestens jetzt für den Sommer fit zu machen und hübsch zu gestalten.

Bodenbelag reinigen

Starke Witterungseinflüsse, schwere Blumenübertöpfe und zahlreiche Grillfeste – die Terrasse ist zum Teil erschwerten Bedingungen ausgesetzt. Um sie wieder auf Vordermann zu bringen, genügen in der Regel ein Besen, ein Schrubber oder eine weiche Bürste und ein Gartenschlauch.

1. Schritt: Grobe Verschmutzungen und Laub sollten zunächst mit einem Besen entfernt werden.

2. Schritt: Im Winter sammeln sich Moose sowie Algen auf dem Bodenbelag, die sich leicht durch eine spezielle Reinigungslösung entfernen lassen. Dazu benötigen Sie:

  • 20 g Stärke
  • 2 Liter kochendes Wasser
  • 200 g Soda
  • 8 Liter Wasser

Zunächst wird die Stärke in das kochende Wasser eingerührt. Dieser Mischung fügen Sie dann Soda und das weitere Wasser zu. Es entsteht ein dickflüssiges Gemisch, welches auf die verschmutzen Stellen aufgetragen wird. Nach wenigen Stunden Einweichzeit können Moose sowie Algen mit einem Schrubber oder an kleineren Stellen mit einer Bürste und klarem Wasser entfernt werden.

3. Schritt: Bei Holzterrassen blättert über die kalte Jahreszeit oft der Lack ab. Betroffene Stellen werden dann einfach mit einem feinen Schleifpapier leicht angeraut. Mit einem Holzöl aus dem Fachhandel werden die Stellen überstrichen und schützen das Holz so vor Nässe sowie UV-Strahlen.

Gartenmöbel aufstellen

Nachdem die Terrasse in neuem Licht erstrahlt, ist es an der Zeit, Möbel aufzustellen, die zum entspannten Niederlassen einladen. Dabei hat man grundsätzlich die Möglichkeit, sich zwischen Holz- und Aluminiumgestellen zu entscheiden. Holz ist in der Regel etwas witterungsanfälliger. Es muss insofern regelmäßig gepflegt und erneuert werden.

Aufgrund seiner natürlichen Beschaffenheit fügt es sich allerdings besonders gut in den Garten ein. Aluminium ist witterungsbeständiger und passt gut zu modern gestalteten Neubauten.

  • Für das Relaxen mit einem guten Buch bieten sich gemütliche Liegen oder Schaukelstühle mit farblich zum Haus und der Gartendekoration passenden Polsterauflagen an.
TIPP:
Achten Sie darauf, dass die Sitzauflage waschbar ist, so können Sie diese vor Beginn einer neuen Saison reinigen und müssen nicht jedes Jahr eine neue Auflage kaufen.
  • Für das gemütliche Zusammensein mit der ganzen Familie und Freunden braucht es ein wenig mehr Sitzplätze. An einem großen Gartentisch, bestenfalls mit Ausziehfunktion sowie ausreichend Stühlen finden alle geladenen Gäste Platz.
TIPP:
Kaufen Sie Stapel- oder Klappstühle, die sich optimal auf kleinem Raum zur Seite räumen lassen. So bleibt genug Platz für das Austoben von Kindern. Außerdem lassen sich die Möbel dann in der kalten Jahreszeit platzsparend verstauen und sind somit vor Witterungseinflüssen geschützt.
  • Denken Sie an einen ausreichend großen Sonnenschutz, zum Beispiel in Form eines Sonnenschirms, den Sie farblich ebenfalls an die Polsterauflagen, die Farbe der Hausfassade sowie der Blumen anpassen können.

Im Shop von moebel-jack.de erhalten Sie Gartenmöbel in unterschiedlichen Materialien sowie Ausführungen. Hier haben Sie die Möglichkeit, einzelne Möbelstücke auszuwählen oder sich für komplette Möbel-Sets zu entscheiden, je nachdem für wie viele Personen und für welche Bedürfnisse Sie sich einrichten möchten.

Für Atmosphäre sorgen

Zum Schluss fehlen nur noch die passenden Accessoires, mit denen Sie Ihre Terrasse zu einer Wohlfühloase komplettieren können. Sommerpflanzen bringen Farbe ins Spiel und sorgen für ein frisches Erscheinungsbild der Terrasse. Auch für sonnige Plätze bestens geeignet sind

  • Geranien
  • Petunien
  • Oleander
  • Wandelröschen
  • Kapkörbchen

Eine ansprechende Beleuchtung sorgt zu den Abendstunden für eine stimmungsvolle Atmosphäre und lässt Blumen im besonderen Licht erstrahlen. Dafür eignen sich

  • Kerzen
  • Kleine Teelichter
  • Große Windlichter
  • Laternen
  • Bodenleuchten

Mit all diesen Renovierungs- und Gestaltungstipps wird Ihre Terrasse in diesem Sommer zum echten Hingucker und zu einem Paradies, in dem Sie nach einem anstrengenden Alltag zur Ruhe kommen sowie relaxen können.

Über Möbel Jack:
Möbel Jack ist der richtige Online-Shop für schnelles und günstiges Wohnen. Hier bekommen Sie trendige Möbel und Einrichtungsgegenstände zu besonders günstigen Preisen. Und da wir nur die Möbel verkaufen, die wir tatsächlich auf Lager haben, sind die Möbelstücke jederzeit verfügbar. Eine schnelle Lieferung bis in Ihre Wohnung ist somit garantiert.

Die Terrasse fit für den Sommer machen

Die Terrasse fit für den Sommer machen © Saramukitza / Pixabay.com

Eine Terrasse, die regelmäßig in Schuss gehalten wird und aufgrund dessen immer gepflegt aussieht, trägt nicht nur zur Wertsteigerung einer Immobilie bei. Gerade jetzt im Sommer ist sie eine Art Wohnzimmer unter freiem Himmel und lädt an lauen Sommerabenden zum gemütlichen Beisammensein ein. Damit Besitzer die kommenden warmen Stunden zum Verweilen auf der Terrasse nutzen können, gilt es diese spätestens jetzt für den Sommer fit zu machen und hübsch zu gestalten.

Bodenbelag reinigen

Starke Witterungseinflüsse, schwere Blumenübertöpfe und zahlreiche Grillfeste – die Terrasse ist zum Teil erschwerten Bedingungen ausgesetzt. Um sie wieder auf Vordermann zu bringen, genügen in der Regel ein Besen, ein Schrubber oder eine weiche Bürste und ein Gartenschlauch.

1. Schritt: Grobe Verschmutzungen und Laub sollten zunächst mit einem Besen entfernt werden.

2. Schritt: Im Winter sammeln sich Moose sowie Algen auf dem Bodenbelag, die sich leicht durch eine spezielle Reinigungslösung entfernen lassen. Dazu benötigen Sie:

  • 20 g Stärke
  • 2 Liter kochendes Wasser
  • 200 g Soda
  • 8 Liter Wasser

Zunächst wird die Stärke in das kochende Wasser eingerührt. Dieser Mischung fügen Sie dann Soda und das weitere Wasser zu. Es entsteht ein dickflüssiges Gemisch, welches auf die verschmutzen Stellen aufgetragen wird. Nach wenigen Stunden Einweichzeit können Moose sowie Algen mit einem Schrubber oder an kleineren Stellen mit einer Bürste und klarem Wasser entfernt werden.

3. Schritt: Bei Holzterrassen blättert über die kalte Jahreszeit oft der Lack ab. Betroffene Stellen werden dann einfach mit einem feinen Schleifpapier leicht angeraut. Mit einem Holzöl aus dem Fachhandel werden die Stellen überstrichen und schützen das Holz so vor Nässe sowie UV-Strahlen.

Gartenmöbel aufstellen

Nachdem die Terrasse in neuem Licht erstrahlt, ist es an der Zeit, Möbel aufzustellen, die zum entspannten Niederlassen einladen. Dabei hat man grundsätzlich die Möglichkeit, sich zwischen Holz- und Aluminiumgestellen zu entscheiden. Holz ist in der Regel etwas witterungsanfälliger. Es muss insofern regelmäßig gepflegt und erneuert werden.

Aufgrund seiner natürlichen Beschaffenheit fügt es sich allerdings besonders gut in den Garten ein. Aluminium ist witterungsbeständiger und passt gut zu modern gestalteten Neubauten.

  • Für das Relaxen mit einem guten Buch bieten sich gemütliche Liegen oder Schaukelstühle mit farblich zum Haus und der Gartendekoration passenden Polsterauflagen an.
TIPP:
Achten Sie darauf, dass die Sitzauflage waschbar ist, so können Sie diese vor Beginn einer neuen Saison reinigen und müssen nicht jedes Jahr eine neue Auflage kaufen.
  • Für das gemütliche Zusammensein mit der ganzen Familie und Freunden braucht es ein wenig mehr Sitzplätze. An einem großen Gartentisch, bestenfalls mit Ausziehfunktion sowie ausreichend Stühlen finden alle geladenen Gäste Platz.
TIPP:
Kaufen Sie Stapel- oder Klappstühle, die sich optimal auf kleinem Raum zur Seite räumen lassen. So bleibt genug Platz für das Austoben von Kindern. Außerdem lassen sich die Möbel dann in der kalten Jahreszeit platzsparend verstauen und sind somit vor Witterungseinflüssen geschützt.
  • Denken Sie an einen ausreichend großen Sonnenschutz, zum Beispiel in Form eines Sonnenschirms, den Sie farblich ebenfalls an die Polsterauflagen, die Farbe der Hausfassade sowie der Blumen anpassen können.

Im Shop von moebel-jack.de erhalten Sie Gartenmöbel in unterschiedlichen Materialien sowie Ausführungen. Hier haben Sie die Möglichkeit, einzelne Möbelstücke auszuwählen oder sich für komplette Möbel-Sets zu entscheiden, je nachdem für wie viele Personen und für welche Bedürfnisse Sie sich einrichten möchten.

Für Atmosphäre sorgen

Zum Schluss fehlen nur noch die passenden Accessoires, mit denen Sie Ihre Terrasse zu einer Wohlfühloase komplettieren können. Sommerpflanzen bringen Farbe ins Spiel und sorgen für ein frisches Erscheinungsbild der Terrasse. Auch für sonnige Plätze bestens geeignet sind

  • Geranien
  • Petunien
  • Oleander
  • Wandelröschen
  • Kapkörbchen

Eine ansprechende Beleuchtung sorgt zu den Abendstunden für eine stimmungsvolle Atmosphäre und lässt Blumen im besonderen Licht erstrahlen. Dafür eignen sich

  • Kerzen
  • Kleine Teelichter
  • Große Windlichter
  • Laternen
  • Bodenleuchten

Mit all diesen Renovierungs- und Gestaltungstipps wird Ihre Terrasse in diesem Sommer zum echten Hingucker und zu einem Paradies, in dem Sie nach einem anstrengenden Alltag zur Ruhe kommen sowie relaxen können.

Über Möbel Jack:
Möbel Jack ist der richtige Online-Shop für schnelles und günstiges Wohnen. Hier bekommen Sie trendige Möbel und Einrichtungsgegenstände zu besonders günstigen Preisen. Und da wir nur die Möbel verkaufen, die wir tatsächlich auf Lager haben, sind die Möbelstücke jederzeit verfügbar. Eine schnelle Lieferung bis in Ihre Wohnung ist somit garantiert.

Themen

Themen