Qualität verpflichtet – eine Initiative von Gartenbau.org
 

Schwimmteich richtig pflegen: Vegetation, Hygiene und Wartung spielen eine große Rolle!

Auch ein fachgerecht angelegter Schwimmteich bedarf regelmäßiger Pflege, um die biologische beziehungsweise biomechanische Wasseraufbereitung zu unterstützen und die Ausbreitung von Krankheitserregern zu minimieren! Was Sie diesbezüglich beachten müssen, erfahren Sie auf Gartenbau.org!

Schwimmteich-Pflege

Schwimmteich: Regelmäßige Pflege sorgt für ausgeglichene Verhältnisse im Teich! © Ulrike Linnenbrink / pixelio.de

Ein gut funktionierender Regenerationsbereich sorgt im Schwimmteich für klares Wasser, welches jedoch keine Trinkwasserqualität aufweist! Allerdings können für den Menschen schädliche Keime auf ein Minimum reduziert werden, welches ein gesundes Immunsystem ohne Probleme abwehren kann. Die erste Voraussetzung dafür ist das fachgerechte Anlegen der Badestelle unter Berücksichtigung limnologischer (gewässerkundlicher) sowie handwerklicher Kenntnisse. Je besser Größe, Lage, Aufteilung und andere Faktoren aufeinander abgestimmt sind, desto schneller stellt sich ein Gleichgewicht innerhalb des Teiches ein, welches eine natürliche Wasseraufbereitung einschließt! Zusätzlich bedarf der Schwimmteich dennoch einer relativ regelmäßigen Pflege und Wartung des Schwimmteichs.

Schwimmteichpflege: Pflanzen und Hygiene stehen im Vordergrund!

Ein wichtiger Punkt der Schwimmteichpflege stellt die Beobachtung der Pflanzenentwicklung dar! Abgestorbene Pflanzenteile im Wasser führen beispielsweise zu einer unerwünschten Nährstoffanreicherung, welche widerum das Algen- und Keimwachstum fördert. Daher müssen Sie Laub, Pollen und andere pflanzliche Bestandteile schnellstmöglich aus dem Wasser fischen. Aus diesem Grund sollten Sie auch eine zu stark wachsende Vegetation eindämmen, diese also zurückschneiden, um ein Aussamen zu verhindern. Gartengeräte wie Teichschere oder Kescher erleichtern diese Arbeitern ungemein!

Da sich die Pflanzenentwicklung nach der Jahreszeit richtet, fallen zu den verschiedenen Zeitpunkten im Jahr auch unterschiedliche Arbeiten an. Diesbezüglich haben wir viele nützliche Informationen in diesem Artikel für Sie bereitgestellt: Die hier besprochenen Maßnahmen zur Pflege eines Gartenteiches sind vollständig auf die eines Schwimmteiches übertragbar!

Für eine fachgerechte Schwimmteichpflege müssen Sie außerdem verschiedene hygienische Vorsorgemaßnahmen beachten. Nur so werden Fäkalkeime in tolerierbaren Mengen gehalten:

  • Gehen Sie gegebenenfalls vor der Benutzung des Schwimmteiches unter die Dusche, damit Schweiß und oberflächlicher Schmutz nicht ins Wasser gelangen!
  • Verwenden Sie wenn möglich keine Sonnencreme!
  • Personen mit offenen Wunden und ansteckenden Krankheiten sollten den Schwimmteich nicht nutzen
  • Halten Sie Haustiere fern vom Wasser!
  • Pflegen Sie auch die Umgebung des Schwimmteiches, damit Ratten fernbleiben!
  • Verhindern Sie, dass Wasservögel am Teich nisten, da ihr Kot Krankheitserreger in das Wasser bringen kann!

Schwimmteich: Zur Pflege gehört auch die regelmäßige Wartung!

Regelmäßige Wartungsmaßnahmen helfen Ihnen, die Funktionsfähigkeit des Schwimmteiches und den Erfolg seiner Pflege kontrollieren zu können. Während dieser Arbeiten können auch Schwachstellen entdeckt werden, die Sie mit bloßem Auge nicht erkennen können. Folgende Kontrollen sind unter anderem Teil der Wartung:

  • Welches Maß hat die Sichttiefe?
  • Wie stark ist die Algenbildung?
  • Gibt es Fischbesatz, Schädlingsbefall oder eine erhöhte Schneckenpopulation?
  • Sind die Dichtungen intakt?
  • Funktionieren alle technischen Einrichtungen fehlerfrei?

Eventuell ist die Analyse einer Wasserprobe sinnvoll, um den pH-Wert, den Sauerstoffgehalt, die Temperatur sowie den Nährstoffgehalt bestimmen zu können.

Fazit

Damit die Wasserqualität in einem Schwimmteich konstant hoch – also frei von Keimen und Algen – bleibt, muss dieser regelmäßig gepflegt werden. Vor allem die Teichpflanzen müssen beobachtet werden. Aber auch die eigene Körperhygiene, der Zustand der Umgebung sowie regelmäßige Wartungsmaßnahmen spielen eine Rolle bei der Pflege eines Schwimmteiches! Bei Letzteren sollten Sie sich unbedingt Hilfe von einem Profi holen, da Sie ansonsten Schwachstellen des Teiches, beispielsweise der Abdichtung, übersehen können!

Auch ein fachgerecht angelegter Schwimmteich bedarf regelmäßiger Pflege, um die biologische beziehungsweise biomechanische Wasseraufbereitung zu unterstützen und die Ausbreitung von Krankheitserregern zu minimieren! Was Sie diesbezüglich beachten müssen, erfahren Sie auf Gartenbau.org!

Schwimmteich-Pflege

Schwimmteich: Regelmäßige Pflege sorgt für ausgeglichene Verhältnisse im Teich! © Ulrike Linnenbrink / pixelio.de

Ein gut funktionierender Regenerationsbereich sorgt im Schwimmteich für klares Wasser, welches jedoch keine Trinkwasserqualität aufweist! Allerdings können für den Menschen schädliche Keime auf ein Minimum reduziert werden, welches ein gesundes Immunsystem ohne Probleme abwehren kann. Die erste Voraussetzung dafür ist das fachgerechte Anlegen der Badestelle unter Berücksichtigung limnologischer (gewässerkundlicher) sowie handwerklicher Kenntnisse. Je besser Größe, Lage, Aufteilung und andere Faktoren aufeinander abgestimmt sind, desto schneller stellt sich ein Gleichgewicht innerhalb des Teiches ein, welches eine natürliche Wasseraufbereitung einschließt! Zusätzlich bedarf der Schwimmteich dennoch einer relativ regelmäßigen Pflege und Wartung des Schwimmteichs.

Schwimmteichpflege: Pflanzen und Hygiene stehen im Vordergrund!

Ein wichtiger Punkt der Schwimmteichpflege stellt die Beobachtung der Pflanzenentwicklung dar! Abgestorbene Pflanzenteile im Wasser führen beispielsweise zu einer unerwünschten Nährstoffanreicherung, welche widerum das Algen- und Keimwachstum fördert. Daher müssen Sie Laub, Pollen und andere pflanzliche Bestandteile schnellstmöglich aus dem Wasser fischen. Aus diesem Grund sollten Sie auch eine zu stark wachsende Vegetation eindämmen, diese also zurückschneiden, um ein Aussamen zu verhindern. Gartengeräte wie Teichschere oder Kescher erleichtern diese Arbeitern ungemein!

Da sich die Pflanzenentwicklung nach der Jahreszeit richtet, fallen zu den verschiedenen Zeitpunkten im Jahr auch unterschiedliche Arbeiten an. Diesbezüglich haben wir viele nützliche Informationen in diesem Artikel für Sie bereitgestellt: Die hier besprochenen Maßnahmen zur Pflege eines Gartenteiches sind vollständig auf die eines Schwimmteiches übertragbar!

Für eine fachgerechte Schwimmteichpflege müssen Sie außerdem verschiedene hygienische Vorsorgemaßnahmen beachten. Nur so werden Fäkalkeime in tolerierbaren Mengen gehalten:

  • Gehen Sie gegebenenfalls vor der Benutzung des Schwimmteiches unter die Dusche, damit Schweiß und oberflächlicher Schmutz nicht ins Wasser gelangen!
  • Verwenden Sie wenn möglich keine Sonnencreme!
  • Personen mit offenen Wunden und ansteckenden Krankheiten sollten den Schwimmteich nicht nutzen
  • Halten Sie Haustiere fern vom Wasser!
  • Pflegen Sie auch die Umgebung des Schwimmteiches, damit Ratten fernbleiben!
  • Verhindern Sie, dass Wasservögel am Teich nisten, da ihr Kot Krankheitserreger in das Wasser bringen kann!

Schwimmteich: Zur Pflege gehört auch die regelmäßige Wartung!

Regelmäßige Wartungsmaßnahmen helfen Ihnen, die Funktionsfähigkeit des Schwimmteiches und den Erfolg seiner Pflege kontrollieren zu können. Während dieser Arbeiten können auch Schwachstellen entdeckt werden, die Sie mit bloßem Auge nicht erkennen können. Folgende Kontrollen sind unter anderem Teil der Wartung:

  • Welches Maß hat die Sichttiefe?
  • Wie stark ist die Algenbildung?
  • Gibt es Fischbesatz, Schädlingsbefall oder eine erhöhte Schneckenpopulation?
  • Sind die Dichtungen intakt?
  • Funktionieren alle technischen Einrichtungen fehlerfrei?

Eventuell ist die Analyse einer Wasserprobe sinnvoll, um den pH-Wert, den Sauerstoffgehalt, die Temperatur sowie den Nährstoffgehalt bestimmen zu können.

Fazit

Damit die Wasserqualität in einem Schwimmteich konstant hoch – also frei von Keimen und Algen – bleibt, muss dieser regelmäßig gepflegt werden. Vor allem die Teichpflanzen müssen beobachtet werden. Aber auch die eigene Körperhygiene, der Zustand der Umgebung sowie regelmäßige Wartungsmaßnahmen spielen eine Rolle bei der Pflege eines Schwimmteiches! Bei Letzteren sollten Sie sich unbedingt Hilfe von einem Profi holen, da Sie ansonsten Schwachstellen des Teiches, beispielsweise der Abdichtung, übersehen können!