Qualität verpflichtet – eine Initiative von Gartenbau.org Partner von Taspo Logo
Gartenbauer finden:
z.B. Gartenbau, Galabau ...
Ort, PLZ
Sie sind Gartenbauer?
Pflastersteine

Preise für Pflastersteine in der Übersicht

Pflastersteine vereinen viele positive Eigenschaften: Neben der Robustheit und dem vergleichsweise einfachen Verlegen sind auch die Kosten der Steine zu nennen! Auf Gartenbau.org lesen Sie, welche Faktoren den Preis beeinflussen und welche Kosten Sie für die gängigsten Modelle einkalkulieren müssen!

Inhaltsverzeichnis
  1. Preisfaktoren
  2. Preisübersicht
  3. Fazit
Pflastersteine Preise

Die Preise von Pflastersteinen können sehr unterschiedlich ausfallen. Gerade bei größeren zu pflasternden Flächen kann sich eine gute Beratung daher auszahlen. © Petra Bork / pixelio.de

Das hervorragende Preis-Leistungs-Verhältnis ist das überzeugendste Argument für Pflastersteine im Vergleich zu anderen, ebenfalls sehr beliebten Bodenplatten. Die Vorteile sind in erster Linie darin zu sehen, dass die Steine recht einfach verlegt werden können, sich durch äußerste Widerstandsfähigkeit auszeichnen und für jeden Geschmack eine große Auswahl bieten. In Kombination mit dem günstigen Anschaffungspreis werden Pflastersteine deswegen nicht nur im Straßenbau und auf öffentlichen Plätzen eingesetzt, sondern auch im privaten Bereich für Garten und Hof verbaut.

Wonach bemessen sich die Preise für Pflastersteine

Pflastersteine unterscheiden sich hinsichtlich verschiedener Charakteristika. Dementsprechend variiert auch der Preis der Steine recht deutlich.

  • Größe und Stärke: Die Bandbreite reicht von kleinen Steinen mit Maßen von 10x10x6 cm oder 20x20x8 cm bis zu großen Modellen von 80x80x8 cm.
  • Art und Weise der Herstellung: Die Mischung von Zement, Gesteinskörnung und Wasser kann mit verschiedenen Zusätzen angereichert werden. Auf diese Weise wird die Widerstandsfähigkeit der Pflastersteine erhöht.
  • Materialien: Die herkömmlichen Pflastersteine werden aus Beton gefertigt. Daneben gibt es aber weitere Materialien, die deutlich kostspieliger sind. Zu nennen sind zum Beispiel Granit, Naturstein oder Marmor.
  • Farbgebung: Eine besondere Farbgebung, etwa für Steine im mediterranen Stil, hat ebenso einen gewissen Einfluss auf die Preisklasse.
  • Format: Letztlich muss das Format erwähnt werden. Neben den günstigen recht- und viereckigen zählen auch die teureren achteckigen und runden Steine zu den beliebten Modellen. Daneben gibt es den sogenannten Betonverbundstein in S-Form, I- und H-Form.
UNSER TIPP:
Informieren Sie sich auf unserem Portal über die angemessene Reinigung der Pflastersteine. Im Speziellen bei besonderen Materialien und anspruchsvollen Oberflächen können Experten-Tipps sehr hilfreich sein und eine langfristige Haltbarkeit der Bodenplatten garantieren!

Vor dem Kauf sollten Sie sich unbedingt einen umfassenden Preisvergleich einholen – je nachdem für welche Umgebung Sie die Steine verwenden möchten. Als Bodenbelag in der Garageneinfahrt sind demnach Steine mit anderen Eigenschaften gefragt als solche zur Verschönerung der Terrasse und der Gartenwege. Auf dieser Seite erfahren Sie mehr über die Produktvielfalt und die Anwendungsbereiche von Pflastersteinen!

Pflastersteine: Eine Preisübersicht

Abhängig von den genannten Faktoren lassen sich die Preise für Pflastersteine pro Quadratmeter wie folgt einordnen:

  • Die Klassiker: Traditionelle Rechteck- und Quadratsteine in den Maßen 10x20x8 cm bzw. 10x10x8 cm kosten in der Regel zwischen 9 und 25 Euro. Die beachtliche Preisspanne ist mit der unterschiedlichen Farbgestaltung zu erklären: Braune Steine sind die günstigste Variante, rote oder weiße hingegen kosten schnell ein Mehrfaches!
  • Die Robusten: Die widerstandsfähigen Verbundsteinpflaster eignen sich für Garageneinfahrten und Gehwege. Die aus Beton gefertigten Steine werden zudem aufgrund des guten Preis-Leistungs-Verhältnisses für Industriegelände gebraucht: Pro Quadratmeter müssen 9 bis 13 Euro eingeplant werden.
  • Die Besonderen: Wer besondere Farbakzente im Garten wünscht, kann mit den Rheinischen Altstadtpflastern in den Maßen 12x12x8 cm beeindrucken. Diese kosten zwischen 16 und 18 Euro.
  • Die Ökologischen: Gerade im Garten werden sogenannte Ökopflaster mit Vorliebe verbaut, weil Regenwasser schnell in das Erdreich absickern bzw. Gartenbegrünung durch die Rasengittersteine wachsen kann. Der Preis liegt bei 10 bis 18 Euro.
  • Die Edlen: Im oberen Preissegment liegen Klinkersteine aus Ton. Die zumeist rötlichen Exemplare kosten zwischen 25 und 60 Euro.

Kontaktieren Sie mit Ihren Ideen und Wünschen am besten einen Fachmann und lassen Sie sich umfassend beraten! Oftmals können Handwerker im Vergleich zum Bau- oder Fachmarkt dank Mengenrabatt und speziellen Tarifen günstigere Steine besorgen.

Fazit

Die Preise für Pflastersteine richten sich an verschiedenen Faktoren aus. Je nach Verwendungszweck und den gewünschten Formaten, Materialien und Farben sind Pflastersteine bereits für 9 bis 15 Euro pro Quadratmeter erhältlich – spezielle Produkte mit besonderen Eigenschaften können aber durchaus auch bis zu 60 Euro kosten!