Qualität verpflichtet – eine Initiative von Gartenbau.org Partner von Taspo Logo
Gartenbauer finden:
z.B. Gartenbau, Galabau ...
Ort, PLZ
Sie sind Gartenbauer?
Gartengestaltung

Eine Pergola aus Eisen – Ein Hingucker im heimischen Garten

Eine kleine Oase im eigenen Garten kann mit Hilfe einer Pergola entstehen. Eine Pergola aus Eisen beispielsweise ist nicht nur witterungsbeständiger als diese aus Holz, sondern stellt zugleich eine stabiles Pflanzengitter dar. Auf Gartenbau.org finden Sie nützliche Informationen, um sich eine Pergola anlegen zu lassen.

Pergola Eisen

Eine Pergola aus Eisen ist ein formschönes Gerüst für Ihre Pflanzenpracht. - © Martin Pettitt by flickr.com

Eine Pergola kann als formschönes Rankgerüst für Pflanzen und gleichermaßen als Sichtschutz dienen. Dabei gilt es zu beachten, welche Pflanzen am Gitter ranken sollen. Denn je nach Gewicht der Gewächse sollte auch das Rankgerüst gewählt werden. Eine Pergola aus Eisen ist stabil und bietet einen schönen Kontrast zur Pflanzenpracht. Im Folgenden erfahren Sie alles Wissenswerte zu diesem Thema und finden Gartenbauer in Ihrer Umgebung.

Eine Pergola aus Eisen verleiht formschöne Stabilität

Wer sich für eine Pergola als Rankhilfe oder Sichtschutz entscheidet, verleiht seinem Garten mit deren Errichtung nicht nur einen Blickfang, sondern kann sich der Stabilität des Gebildes lange gewiss sein. Aufgrund der tiefen Verankerung einer Pergola im Boden ist diese sehr robust. Sie kann aus verschiedenen Baustoffen bestehen, wobei eine Pergola aus Eisen gewisse Vorzüge gegenüber einer Pergola aus Holz bietet. Sie ist nicht nur witterungsbeständig, auch der Pflege bedarf es weniger Mühen. Die Pergola aus Holz muss regelmäßig mit einem Holzschutzmittel behandelt werden, wobei nach dem Bewuchs gewisse Schwierigkeiten entstehen. Eine steinerne Pergola ist massiver, kann aber sehr wuchtig wirken und eignet sich daher eher auf weitläufigen Flächen. Die Pergola aus Metall ist stabil und benötigt lediglich einen Rostschutz. Die Konstruktion lässt sich zudem beliebig erweitern. Die Wahl des Materials sollte bewusst erfolgen in Abstimmung mit den Gewächsen, welche angepflanzt werden. Die Planung kann dabei einem Fachmann überlassen werden. Eine eingestellte Bank oder Sitzecke rundet die Konstruktion schließlich ab und erschafft einen idealen Rückzugsort, der mit verschiedenen Pflanzen verschönert wird.

Eine Pergola aus Eisen gibt einen schönen Kontrast zur Pflanzenpracht

Eine Pergola lässt sich nicht nur als freistehendes Gebilde im Garten errichten. Auch auf der Terrasse oder Balkon kann sie ein schöner Hingucker sein. Eine Pergola auf einem Balkon ist zudem nicht nur platzsparend, sondern dient ebenfalls als Sonnenschutz. Welcher Baustoff hierbei zum Einsatz kommt, ist wiederum dem individuellen Geschmack geschuldet. Die Gestaltung können Sie einem Fachmann überlassen.
Der Vorteil einer Pergola aus Eisen besteht darin, dass diese in verschiedenartiger Ausformung errichtet werden kann. Bauen lassen sollten Sie die Konstruktion von einem Profi, der Sie auch über die Preise informiert. Zugleich besitzen Sie einen Anspruch auf Garantie. Bepflanzen lassen können Sie sich das Gebilde ebenfalls von einem Gartenbau-Betrieb. Rankpflanzen, wie die Weinrebe, benötigen ein Geflecht aus verschiedenartigen Eisenmaschen, an welchem sie Halt finden. Gleichzeitig kann eine Kombination aus Rank- und Schlingpflanzen, wie Efeu und Kletterrosen, sinnvoll sein, da Schlinger den Rankpflanzen Stabilität verleihen. Eine Pergola aus Stahl hingegen sollte mit leichten Kletterpflanzen bepflanzt werden, da sie aufgrund ihrer Beschaffenheit möglicherweise das Gewicht der Pflanzen nicht halten kann.
Günstige, kleinere Exemplare, wie sie auf einem Balkon zum Einsatz kommen, erhalten Sie bei einem Experten, der Ihnen hier spezielle Angebote erstellen kann. Über anfallende Kosten kann der Fachmann Sie gleichermaßen beraten, wie über die Pflege, die sie professionell vornehmen lassen können.