Qualität verpflichtet – eine Initiative von Gartenbau.org
 

Wie funktioniert Gartenbau.org?

Video-icon
Kurz erkärt in 50 Sekunden. Jetzt Video ansehen »

Gartenbauer in Erfurt

Über 100 Ergebnisse

Fachbetriebe

Wie funktioniert Gartenbau.org?

Video-icon
Kurz erkärt in 50 Sekunden. Jetzt Video ansehen »

Gartenbau in Erfurt: Blumenstadt mit langer Tradition

Bei einem Spaziergang durch Erfurt stellt man schnell fest, dass es sich hierbei um eine grüne Stadt handelt. Kein Wunder, denn schließlich ist Erfurt die Landeshauptstadt Thüringens, dem „grünen Herzen Deutschlands“.

In der Blumenstadt hat der Gartenbau eine lange Tradition und stellt einen wichtigen wirtschaftlichen Faktor dar. Im 19. Jahrhundert gehörten die Unternehmen aus Erfurt zu den Weltmarktführern und wichtige Innovationen im Bereich der Blumenzucht hatten ihren Ursprung in der thüringischen Metropole. Den Hauptanteil des Erfolgs der machte der Versand von Sämereien in bunten Tüten aus, der sich schnell zum Markenzeichen des Erfurter Gartenbaus entwickelte. Auch heute noch ist eines der renommiertesten deutschen Unternehmen für Samen- und Pflanzenzucht hier beheimatet.

Arbeiten im denkmalgeschützten Egapark

Aber nicht nur Blumen findet man in der Stadt in großem Umfang. Auch zahlreiche Wald-, Park- und Gartenanlagen gibt es zu erkunden. Um all diese entsprechend instand zu halten, bedarf es die Arbeit fachkundiger Gärtner und Landschaftsarchitekten.

Die größte Gartenanlage der Stadt, die auch deutschlandweit als einer der großen Garten- und Ausstellungsparks bekannt ist, ist der Egapark Erfurt. Dieser wurde im Jahr 1961 anlässlich der „1. Internationalen Gartenbauausstellung (iga)“ eröffnet. Besondere Anziehungspunkte auf dem 36 Hektar umfassenden Gelände, welches unter Denkmalschutz steht, sind der Rosengarten, der Japanische Garten sowie verschiedene Themenhäuser. Des Weiteren befinden sich auf dem Areal des Egaparks auch Europas größtes ornamental bepflanztes Blumenbeet und der größte Spielplatz Thüringens.

Goldmedaille bei „Entente Florale“

In unmittelbarer Nähe des Egaparks befindet sich der Botanisch-dendrologische Garten. Die von 1959 bis 1961 angelegte, terrassenförmige Anlage bietet einen herrlichen Blick und lädt zum längeren Verweilen ein. Unweit des Altstadt-Zentrums liegt der Hirschgarten, welcher 1780 als erste öffentliche Grünanlage der Stadt entstand. Im Rahmen der Teilnahme Erfurts am bundesweiten Wettbewerb „Entente Florale“ im Jahr 2008 bildete das „Erfurter Beet“ auf dem Hirschgarten-Geländes eines der größten Projekte und hatte somit großen Anteil am Gewinn der Goldmedaille bei diesem Wettbewerb.