Qualität verpflichtet – eine Initiative von Gartenbau.org
 

Heute anmelden und als zertifizierter/-e Betriebswirt/-in (HWO) eine erfolgreiche Zukunft sichern!

Der Lehrgang zum/r Betriebswirt/-in (HWO) bietet Ihnen die Chance, im Berufsleben erfolgreich voranzukommen. Mit der Fortbildung werden Ihnen wichtige Kompetenzen zur Unternehmensführung wie das strategische Planen, der Einsatz moderner Marketinginstrumente, die Optimierung von Geschäftsprozessen und die wichtigsten Voraussetzungen zur optimalen Personalführung näher gebracht.

Mit der Ausbildung zum/-r Betriebswirt/-in sichern Sie sich den beruflichen Aufstieg. © Handwerkskammer Berlin

Das Erfolgsmodell zur Ausbildung zum/r Betriebswirt/-in wurde neu überarbeitet und modernisiert und ersetzt nun den Vorläufer des Betriebswirt/-in (HWK). Damit wurde erstmals eine einheitliche Prüfungsvorlage geschaffen, welche auf §42 der Handwerksordnung (HWO) zurückzuführen ist und Lehrgangs- und Prüfungsinhalte standardisiert, um diese, in Hinblick auf die rasch voranschreitende Globalisierung, vergleichbar zu machen. Die Neuordnung besticht vor allem durch ihre realistischen Fallbeispiele und die praxisnahe Schulung, welche Lehrgangsteilnehmer dazu befähigt, betriebswirtschaftliche Zusammenhänge schnell zu erfassen und diese in Zukunft zu Ihrem Vorteil zu nutzen.

Welche Zielgruppe spricht der Lehrgang an?

Der Lehrgang zum/r Betriebswirt/-in (HWO) spricht alle Handwerksmeister/-innen sowie kaufmännische und technische Fachwirte und kaufmännische Führungskräfte in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) an. Auch Bewerber/innen aus sonstigen Branchen mit Berufsabschluss und nachgewiesenen kaufmännischen Kenntnissen können sich für die Fortbildung bewerben. Bei der Zulassungsstelle muss der Bescheid zur Meisterprüfung in einem Handwerksberuf oder eines vergleichbaren Abschlusses vorgelegt werden. Personen, die durch Vorlage glaubhaft machen können, dass sie die Kenntnisse und Erfahrungen als kaufmännische Führungskraft durch eine ausreichende Berufserfahrung erlangt haben, können auch ohne Meistertitel zugelassen werden.

Diese Lehrgangsinhalte werden Ihnen vermittelt

Das Lehrangebot ist breit gefächert und bietet eine gut strukturierte Ausbildung zum/-r Betriebswirt/-in (HWO).

Die Inhalte der Lehrveranstaltung sind bei jeder Variante gleich und umfassen folgende vier Module:

Modul I: Unternehmensstrategie

  • Volkswirtschaftliche und gesellschaftliche Rahmenbedingungen bewerten
  • Rechtliche Rahmenbedingungen bewerten
  • Unternehmensstrategie planen

Modul II: Unternehmensführung

  • Unternehmensführung und -organisation gestalten
  • Rechnungswesen im Unternehmen gestalten sowie Finanzierung und Liquidität sichern
  • Marketingkonzept und Kundenmanagement umsetzen
  • Wertschöpfung optimieren

Modul III: Personalmanagement

  • Personal planen und gewinnen
  • Personal führen und entwickeln

Modul IV: Innovationsmanagement

  • Projektarbeit – Präsentation –Fachgespräch

Termine der HWK Berlin 2014/2015

Der Vollzeitlehrgang findet Montag bis Freitag von 8:00 bis 15:45 Uhr zwischen dem 01.10.2014 und dem 20.02.2015 im statt. Für Berufstätige wird ein Abendlehrgang angeboten, welcher Montag und Mittwoch jeweils von 17:00 bis 20:45 Uhr sowie 14-tägig am Samstag von 8:00 bis 16:00 Uhr veranstaltet wird. Der Kursbeginn für den Abendlehrgang ist Ende Januar 2015.

Diese Module werden in insgesamt 680 Unterrichtsstunden behandelt und verlangen eine Lehrgangsgebühr von 4.980,00 € zzgl. Lehrmittel, Repetitorium und Prüfungsgebühr.

Bis zu 80% Geldrückerstattung durch Förderprojekte für qualifizierte Handwerker!

Jedes Jahr unterstützten einige Institutionen Unternehmen in finanzieller Hinsicht bei der Fortbildung ihrer Mitarbeiter. Das Projekt IQ Handwerk – innovative Qualifizierungen für das Berliner Handwerk – wird von der Handwerkskammer Berlin und der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung speziell für Berliner Handwerksbetriebe realisiert. Damit werden Unternehmen ein 80%-iger Zuschuss für die Fortbildung zugesichert, um gut ausgebildete Handwerker mit einem hohen Fachwissen dem Arbeitsmarkt zuzuführen. Auch das Meister-BAföG hat seine Förderkonditionen verbessert und unterstützt Unternehmen beim Lehrgang im Vollzeitstudium.

Welche Förderung zu Ihrem Unternehmen passt und wie Sie sich dafür bewerben können erfahren Sie hier bei der HWK Berlin.

Der Lehrgang zum/r Betriebswirt/-in (HWO) bietet Ihnen die Chance, im Berufsleben erfolgreich voranzukommen. Mit der Fortbildung werden Ihnen wichtige Kompetenzen zur Unternehmensführung wie das strategische Planen, der Einsatz moderner Marketinginstrumente, die Optimierung von Geschäftsprozessen und die wichtigsten Voraussetzungen zur optimalen Personalführung näher gebracht.

Mit der Ausbildung zum/-r Betriebswirt/-in sichern Sie sich den beruflichen Aufstieg. © Handwerkskammer Berlin

Das Erfolgsmodell zur Ausbildung zum/r Betriebswirt/-in wurde neu überarbeitet und modernisiert und ersetzt nun den Vorläufer des Betriebswirt/-in (HWK). Damit wurde erstmals eine einheitliche Prüfungsvorlage geschaffen, welche auf §42 der Handwerksordnung (HWO) zurückzuführen ist und Lehrgangs- und Prüfungsinhalte standardisiert, um diese, in Hinblick auf die rasch voranschreitende Globalisierung, vergleichbar zu machen. Die Neuordnung besticht vor allem durch ihre realistischen Fallbeispiele und die praxisnahe Schulung, welche Lehrgangsteilnehmer dazu befähigt, betriebswirtschaftliche Zusammenhänge schnell zu erfassen und diese in Zukunft zu Ihrem Vorteil zu nutzen.

Welche Zielgruppe spricht der Lehrgang an?

Der Lehrgang zum/r Betriebswirt/-in (HWO) spricht alle Handwerksmeister/-innen sowie kaufmännische und technische Fachwirte und kaufmännische Führungskräfte in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) an. Auch Bewerber/innen aus sonstigen Branchen mit Berufsabschluss und nachgewiesenen kaufmännischen Kenntnissen können sich für die Fortbildung bewerben. Bei der Zulassungsstelle muss der Bescheid zur Meisterprüfung in einem Handwerksberuf oder eines vergleichbaren Abschlusses vorgelegt werden. Personen, die durch Vorlage glaubhaft machen können, dass sie die Kenntnisse und Erfahrungen als kaufmännische Führungskraft durch eine ausreichende Berufserfahrung erlangt haben, können auch ohne Meistertitel zugelassen werden.

Diese Lehrgangsinhalte werden Ihnen vermittelt

Das Lehrangebot ist breit gefächert und bietet eine gut strukturierte Ausbildung zum/-r Betriebswirt/-in (HWO).

Die Inhalte der Lehrveranstaltung sind bei jeder Variante gleich und umfassen folgende vier Module:

Modul I: Unternehmensstrategie

  • Volkswirtschaftliche und gesellschaftliche Rahmenbedingungen bewerten
  • Rechtliche Rahmenbedingungen bewerten
  • Unternehmensstrategie planen

Modul II: Unternehmensführung

  • Unternehmensführung und -organisation gestalten
  • Rechnungswesen im Unternehmen gestalten sowie Finanzierung und Liquidität sichern
  • Marketingkonzept und Kundenmanagement umsetzen
  • Wertschöpfung optimieren

Modul III: Personalmanagement

  • Personal planen und gewinnen
  • Personal führen und entwickeln

Modul IV: Innovationsmanagement

  • Projektarbeit – Präsentation –Fachgespräch

Termine der HWK Berlin 2014/2015

Der Vollzeitlehrgang findet Montag bis Freitag von 8:00 bis 15:45 Uhr zwischen dem 01.10.2014 und dem 20.02.2015 im statt. Für Berufstätige wird ein Abendlehrgang angeboten, welcher Montag und Mittwoch jeweils von 17:00 bis 20:45 Uhr sowie 14-tägig am Samstag von 8:00 bis 16:00 Uhr veranstaltet wird. Der Kursbeginn für den Abendlehrgang ist Ende Januar 2015.

Diese Module werden in insgesamt 680 Unterrichtsstunden behandelt und verlangen eine Lehrgangsgebühr von 4.980,00 € zzgl. Lehrmittel, Repetitorium und Prüfungsgebühr.

Bis zu 80% Geldrückerstattung durch Förderprojekte für qualifizierte Handwerker!

Jedes Jahr unterstützten einige Institutionen Unternehmen in finanzieller Hinsicht bei der Fortbildung ihrer Mitarbeiter. Das Projekt IQ Handwerk – innovative Qualifizierungen für das Berliner Handwerk – wird von der Handwerkskammer Berlin und der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung speziell für Berliner Handwerksbetriebe realisiert. Damit werden Unternehmen ein 80%-iger Zuschuss für die Fortbildung zugesichert, um gut ausgebildete Handwerker mit einem hohen Fachwissen dem Arbeitsmarkt zuzuführen. Auch das Meister-BAföG hat seine Förderkonditionen verbessert und unterstützt Unternehmen beim Lehrgang im Vollzeitstudium.

Welche Förderung zu Ihrem Unternehmen passt und wie Sie sich dafür bewerben können erfahren Sie hier bei der HWK Berlin.

Themen

Themen